Leitung Pfadistufe

Frodo

Stufenleiter

Fadri Willimann


Teilnahme am Basiskurs Frühling 2019 (Leiter LS/T, Jugendsport)

Iwok

Stufenleiter

Tim Lüthi

Sokka

Leiter

Nils Lerch


Absolvent Futurakurs

Feivel

Leiter

Nick Lüthi


Absolvent Futurakurs​

Filou

Leiter

Dominique Faulstich


Über die Pfadistufe

Die Pfadis sind zwischen 10 und 15 Jahre alt.

Sie treffen sich regelmässig zu gemeinsamen Aktivitäten. Meistens sind sie im Freien anzutreffen.

Die Aktivitäten reichen von handwerklichen und künstlerischen Betätigungen über Pfaditechnik, Sport, Gemeinschafts- und Naturerlebnissen bis hin zu ruhigen und besinnlichen Momenten. Ein Höhepunkt des Pfadijahres ist das zweiwöchige Sommerlager im Zelt.

Die Pfadistufe fördert bei den Kindern und Jugendlichen Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein. Die Pfadis lernen in der Pfadistufe eigene Ideen zu entwickeln und diese zu verwirklichen. Sie leben in einer kleinen Gruppe und können dabei Verantwortung übernehmen. Die Kinder und Jugendlichen bewältigen dabei Konfliktsituationen und beginnen, sich mit sich selbst auseinander zu setzen.

Die Pfadis treffen sich einmal pro Woche, am Samstag Nachmittag. Dort erleben sie Aktivitäten zu einem Thema oder einen Teil einer Geschichte, welche sich wie ein roter Faden durch das Quartal zieht. 

Quelle: Pfadi Kanton Solothurn

Neben den samstäglichen Treffen finden auch Weekends und Lager statt. In diesen Lagern ergeben sich oft ganz neue Möglichkeiten jeglicher Art, da die gewohnten Tagesabläufe durchbrochen werden und mit viel Fantasie neu gestaltet werden können.

Die Pfadiabteilung führt grundsätzlich folgende Lager durch

– Pfingstlager:  2 Übernachtungen in Zelten
– Sommerlager: 10-12 Übernachtungen in Zelten
– Chlausweekend: 1 Übernachtung im Pfadiheim